Hochbeet für Balkon und Terrasse

Ein kleines Stück Natur auf dem eigenen Balkon!

Hochbeet für den Balkon: Gemüse und Kräuter selbst anbauen

Auch wer keinen oder nur einen kleinen Garten hat, muss nicht auf selbst angebautes Gemüse oder Küchenkräuter verzichten. Das Hochbeet ist durch den geringen Platzbedarf ideal für die Nutzung auf dem Balkon oder der kleinen Terrasse. Salat, Schnittlauch & Co sorgen für frische Zutaten in der Küche. Mit etwas Geschick und der richtigen Bepflanzung können Sie das Beet fast das ganze Jahr über ertragbringend nutzen.

 

Nahrung für Insekten

Alternativ können Sie mit Blumen farbige Akzente setzen und Insekten eine Nahrungsquelle bieten. Mit der richtigen Bepflanzung bieten Sie auch im städtischen Umfeld eine willkommene Gelegenheit für Insekten und Schmetterlinge Nahrung zu finden. Ein kleiner Beitrag, um das Insektensterben zu verlangsamen.

  • Einzelfertigung, keine Industrieware
  • extrem witterungsbeständiges Lärchenholz
  •  lokaler Einkauf direkt vom Sägewerk
  •  muss nicht behandelt werden
  •  Bausatz zur Selbstmontage bei Versand
  • geringer Platzbedarf, daher ideal auch für kleine Balkone und Terrassen
  • kann leicht zu zweit verstellt werden
  • ca. Maße H 85 cm , L 60 cm, B 40 cm, Tiefe Pflanzkasten 30 cm
  • Rückenschonende Arbeitshöhe
  • Füllvolumen ca. 60 Liter handelsübliche Blumenerde
  • Gewicht ohne Füllung ca. 15,5 Kg
  • Überschaubarer Pflegeaufwand

 

 

 


Kräuter

Nutzen Sie das Hochbeet für Ihre Kräuterküche. Petersilie, Schnittlauch, Thymian und vieles mehr lässt sich einfach anbauen und kommt frisch auf den Tisch.

Gemüse

Pflücksalat, Radieschen oder Gurken. Mit etwas Geschick kann fast das ganze Jahr über frisches Gemüse gezogen und geerntet werden.

Blumen

Im Frühling bieten Krokusse und andere Frühblüher Nahrung für die ersten Insekten. Je nach Jahreszeit kann das Hochbeet neu bepflanzt werden und sorgt so für ein buntes Farbenspiel.


Ein kleines Stück Natur für jeden:

 

Die rückenschonende Arbeitshöhe ist ideal für ältere Menschen. Nebenbei macht die Beschäftigung mit Erde und Pflanzen Spaß und bringt Abwechslung in den Alltag.

 

Warum nicht auch auf der Büroterrasse gemeinsam etwas anpflanzen? Beim gemeinsamen Mittagessen schmecken frische Kräuter dann besonders gut.

 

Ab einem entsprechenden Alter können auch Kinder erste Erfahrungen mit der Pflege des eigenen Hochbeets machen. Samen einsähen und miterleben, wie die Pflanzen wachsen und am Ende eine Frucht entsteht.



Emelie Pinselohr

Warum haben Bienen eigentlich einen Stachel?

Das neugierige Eichhörnchen Emelie lebt mit ihrer Familie in der alten Eiche am Waldrand. An einem warmen Sonntagnachmittag freuen sich alle auf ein leckeres Stück Kuchen. Doch plötzlich hört Emelie ein lautes Brummen und Summen. Als sie sieht, was da auf sie zugeflogen kommt, versteckt sie sich schnell unter dem Tisch…..

 

Opa Erwin Pinselohr erklärt in dieser unterhaltsamen und informativen Geschichte für Kinder im Kindergartenalter, welche Rolle die Bienen für die Erhaltung unserer Natur spielen, wie man sie schützen kann und natürlich auch, warum sie einen Stachel haben. Mit Tipps & Tricks zum Selbermachen.

 

Autor: Stefan Mütz, Illustrationen: Katharina Bertram ( www.bertram-illustration.de)

Download
Blick ins Buch
Emelie Pinselohr - Auszug.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB